So erh&a...eratung. » Biespiel Kaufberatung: Mein aktuelles...

Author Post

Primium

Registriert am : 21.01.2015

Posts : 32

Gepostet : 30.03.2015 00:05:02 "Zitat"

Hier versuche ich mal einen Weg aufzuzeigen, welche Gedankengänge und Entscheidungen hinter einem optimal abgestimmten System stehen.
Ich versuche das ganze direkt so zu strukturieren, dass Ihr ihn als "Anfrage-Formular" benutzen könnt.

VORSICHT! ... Es sind viele Punkte und Entscheidungen, ... nein, wirklich ... das könnte eine Weile dauern! Aber genau darum wollen dies viele Zocker nicht selber machen und komplett die Verantwortung über Ihre Entscheidungen selbständig tragen. Aber dafür sind wir ja auch da!

Primium

Registriert am : 21.01.2015

Posts : 32

Gepostet : 30.03.2015 00:31:56 "Zitat"

TOPIC-TITLE: Suche Gamer-PC bis 5000.-
Begründung: Das habe ich mir mit meinem 13. Monatslohn zu Weihnachten geschenkt (natürlich vor Weihnachten, ... zu den Festtagen fix fertig eingerichtet! )

EINSATZGEBIET: Zocken von aktuellen AAA-Games (BF4, COD:BO2, AC Unity, Project Cars, etc. Star Citizen)
Begründung: Ja, ... ich geb's ja zu! Ich bin 30 Jahre alt und spiele am Computer! Na und? ... Ich bin glücklich verheiratet, arbeite Vollzeit, helfe im Haushalt und führe eine Beziehung und an einem festen Abend in der Woche treffe ich mich online mit meinen Freunden, welche ich alle aus dem RealLive kenne und auch viel persönlich treffe, und dann zocken wir einen ganzen Abend unsere unzähligen Games, gemeinsam und mit Teamspeak. Das ist mein Verein und um diese Tätigkeit voll geniessen zu können brauche ich entsprechendes Material.)

ZIEL: Ich möchte einen sehr leistungsstarken PC! Ich möchte aktuelle Games auf den höchsten Grafikeinstellungen auf einem Monitor mit 1440p-Auflösung (WQHD) und 144Hz spielen. Dies bedeutet, dass meine Grafikkarte immer 144FPS (Frames per second) leisten muss, was bei 1440p ganze 75% mehr Pixel zu berechnen sind als bei FullHD. Mehr hier (in Kürze)
Zudem möchte ich die nächsten Jahre wieder damit soweit auskommen und trotzdem später noch weiter ausbauen können. Trotz der grossen Leistung (ergibt grosse Wäregenerierung) sollte das System möglichst ruhig sein (langsam drehende Qualitätslüfter). Und ich wollte eine Custom Wasserkühlung für genügend Temperatur-Spielraum für Langlebigkeit und Overclocking-Möglichkeiten sowie etwas Modding.

VORLIEBEN:
Farbe: Gerne hauptsächlich Weiss mit Schwarzen und Grünen Highlights.
Design/Style: Das Gehäuse sollte Aussen nicht zu verspielt sein und insgesamt Hochwertig erscheinen. Innen sollen die Hardware-Komponenten schön zur Geltung kommen und dem Wert entsprechend in Szene gestellt werden.
Formfaktor/Grösse: Ich bevorzuge grosszügige Platzverhältnisse, um die kontinuierlichen Hardware-Upgrades auch mit Wurstfingern angenehm zu gestallten. Aber auch um einen optimalen Airflow gewährleisten zu können.

Primium

Registriert am : 21.01.2015

Posts : 32

Gepostet : 01.04.2015 10:00:08 "Zitat"

FOLGENDE GEDANKEN MACHTE ICH MIR ZUR EIGENEN BERATUNG:
GEHÄUSE:

Ich wollte ein grosses Gehäuse von hoher Qualität, schlichtem Aussehen, damit leichtes Modding stärker zur Geltung kommt. Ein Hochwertiges Aussehen mit schön angerichteten Highend-Komponenten. Ausserdem sollte es sehr modular ausbaubar sein und gute Voraussetzungen für eine leistungsstarke internverbaute Custom-Wasserkühlung.

PROZESSOR:
Natürlich wollte ich die neue X99-Plattform, da ich damit die nächsten 5 Jahre wieder gut auskommen werde. Da aber 1000.- nur für die CPU mir zu teuer war, und die Leistungseinbussen zum i7 5960X beim Zocken kaum auffallen und ich kein Triple-SLI anstrebe nahm ich den i7 5930K.

MAINBOARD:
Hier war mir eine überdurchschnittliche Leistung, eine gute Ausstattung an Anschlüssen und Features, aber vorallem eine schöne Farbe wichtig! Und da ich persönlich schwarz/rot etwas zu verbreitet finde und selber am meisten auf grün stehe, habe ich mich für ein weisses Mainboard entschieden, da sich dies in dem schwarzen Gehäuse gut abghebt und so die Hardware in den Mittelpunkt stellt.

ARBEITSSPEICHER/RAM:
Mit der X99-Plattform kommen die DDR4-Speicher zum Endverbraucher. Und hier habe ich mich schlicht vom Aussehen leiten lassen. Die Dominator Platinum Riegel sehen einfach unglaublich sexy aus mit den beleuchteten Bügeln. Ausserdem sind sie sehr leistungsfähig.

GRAFIKKARTE:
Bei der Grafikkarte liess ich mich von dem super Angebot leiten, bei welchem ich die besste Grafikkarte derzeit auf dem Markt, die AMD Radeon R9 295x2 für ca. 40% des Preises der leicht schwächeren Nvidia GTX TITAN Z erhielt. Ausserdem sind mir seit längerem AMD-Karten einfach symathischer. Und so besitze ich nun faktisch zwei R9 290X auf einer Karte mit optimalem Crossfire. Zudem kann ich mir damit die option Frei lassen, dass ich mir später, wenn mein System dann mal an die Grenzen stösst, eine zweite Grafikkarte nachzurüsten.

SSD/HDD:
Natürlich sollte mein System und die meisten Games auf einer schnellen SSD platz finden, ansonsten möchte ich genug Speicherplatz für alle Daten und zum Backup, wenn ich mein System als Heimserver einrichte. Ich hatte in meinem alten System noch eine PCI-E SSD, ein OCZ RevoDrive 3x2 mit 480GB und 1,7GB Transferrate, welche ich in mein neues System übernahm und setzte noch drei Seagate 2TB HDDs dazu, was gut dem 2-fachen Volumen aller meiner Daten entspricht.

Janicko2

Registriert am : 17.04.2019

Posts : 2

Gepostet : 17.04.2019 00:05:29 "Zitat"

Da was schon gefunden?